google-site-verification=m4kylbhXUNw-f-1_bEQh_NBtIfIHyPcglZFFmdZmxG8

Wie ich zu meinem Indischem Namen Deva kam.

Wie ich zu meinem Indischem Namen Deva kam.

Translator clicking below! الترجمة النقر أدناه!अनुवादकनीचेक्लिक!译点击下面مترجم کلیک کردن در زیر!Tłumacz klikając poniżej!Μεταφραστής κλικ παρακάτω!
Dear friends Customers, important note, wherever you have the Bunte G
Find sign language you can click on and select your language!

Sprache auswählen​▼

Flag Counter Marktplatz Mittelstand - EsoterischeLebensberatungStein

Also als nach einigen Jahren(ich war vorher schon öffters in Indien das erste mal im Jahre 1970)aber jetzt im Jahre 1986 & 1990 das erste mal in Vashist -Kullu Valley-(Tal der Götter)war (ich-hatte eine Kunden von mir dabei-bevorzuge aber das Wort-Klienten-(den das Wort ein Patient darf ich ja nicht nutzen und ist mir Rechtlich gesehen verboten)und das Wort Kunde finde ich in meinem falle einem Menschen gegenüber der wegen Gesundheitliche Beschwerden zu mir kommt als Abwertend- nach Vashist kam war es Nachts und ich fand ein Zimmer im Dholat -Gasthaus, als dann am nächsten Morgen der Sohn des Vermieters mit seinem Vater zu mir ins Zimmer kamen unterhielten Sie sich auf Hindi der Lockel Sprache und in Sanskrit mit einander und hinterher fragte mich der Sohn in einem Gebrochenem Englisch ob ich(weil ich ihm so einiges sagte was Er und sein Vater Gesprochen hatten)das alles Verstanden hätte, ich sagte zum großen Teil konnte ich es Verstehen und erzählte ihm auch von dem heiligem Platz über Vashist das dort auch ein kleiner Tempel stehen würde. Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile -teils in Englisch teils in meinem -damals noch sehr sehr schlechtem und Unbeholfenem wenigem Hindi, wobei heraus kam-also das war die Meinung von Ihm und seinem Vater-das ich schon einmal in Vashist Gelebt haben müsste von all dem Wissen was ich über Vashist das Kulluvalley hätte. Und da ich ihnen auch noch mein Spirituelles Wissen und Spirituellen Fähigkeiten zeigte sagten Sie zu mir(besser gesagt meinte die Tochter des Vermieters)das ich ein/der DEVA währe und nur lange Jahre (Jahrhunderte Jahrtausende)nicht mehr in Vashist anwesend gewesen wäre aber jetzt wieder in meine alte Heimat zurück gekommen wäre und gaben mir den Namen DEVA. Später nach dem ich mich dort in Vashist Niedergelassen und mein kleines Haus mit Gartenrestaurant auch noch als Platz nutze wo ich Spirituell Lehrte da meinten die Einheimischen das jetzt wieder ein Guru in Vashist leben würde weil ich auch mein Haus mit Restaurant genau an der Stelle Baute und dort in meinem kleinem Garten-Restaurant auch als Spiritueller Lehren Ausländischen Touristen lehrte- wo früher(vor Hunderten von Jahren) ein Indischer Guru seinen Platz hatte,meinten die Localen Menschen dort drüben das Vashist jetzt wieder einen Guru hätte! So kam ich zu dem Namen DEVA & dem Beinamen GuruDeva BabajiDeva!!!!

Meine Tochter Damini und ich im Jahre 1997 in meinem kleinem AshramDevasDreamGarden wo ich ihr gerade von 1-10 in Deutsch zählen lerne!
Meine Tochter Damini und ich im Jahre 1997 in meinem kleinem AshramDevasDreamGarden wo ich ihr gerade von 1-10 in Deutsch zählen lerne!

Bild oben zeigt Mich BabajiDeva mit meiner Tochter Damini im Jahre 1997 in meinem kleinem Aschram DevasDreamGarden in Vashist bei Manali im Kullutal (TalDerGötter HP) im Indischem Teil des Himalaya,s & wenn man ganz genau hinschaut kann man auf dem Bild/Foto sehen das ich da schon GraueHaare Bekam!!!

Bild Oben, Deva BabajiDeva Mit meiner Tochter Damini im Jahre 1997 in meinem Ashram und Garten Restaurant! Und wenn man ganz genau hinsieht dann kann man sehen dass ich da schon anfing Grauhaarigen Bart zu Bekommen!

Bild oben zeigt den Parapsychologe & GuruDeva in Stein bei Nürnberg in seinem Wohnzimmer!

google-site-verification=m4kylbhXUNw-f-1_bEQh_NBtIfIHyPcglZFFmdZmxG8